16.3.07 07:44


Mal wieder was von mir...

Der letzte Eintrag ist schon etwas länger her und in der Zwischenzeit hat sich auch so einiges getan.

Am 18.02 war Tartu maraton, der grösste Langlaufmarathon in Estland, der auch Mitglied im Worldloppet ist und dementsprechend auch viele Ausländer dabei waren...

Vor dem Start noch frohen Mutes mit meine Gastmutter:

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Nach 31km im Ziel vorm letzten Ansatz zum Überholen:

das angekündigte Bild

Im Ziel bin ich dann nach 3:24h angekommen, hab meine Medaille bekommen, meine Urkunde und dann ging es auch wieder nach Hause...

Dann war am 24.02 89. Geburtstag der Estnischen Republik, überall hingen Fahnen und morgens waren wir beim feierlichen Fahnenhissen auf dem Domberg in Tartu.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Am 1. März hatten wir grosse Chorprobe für die Laulupidu Anfang Juli in Tallinn. Es waren ca. 10 Chöre aus ganz Tartu da und der gesamte Konzertsaal des Theaters war voll...

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Am 3. März war dann noch Schlittschuhlaufen in Viljandi für Austauschschüler aus dem Ausland, die jetzt in Estland sind und für Austauschschuüler, die früher aus Estland für ein Jahr rausgegangen sind...

Free Image Hosting at www.ImageShack.us


Und Schnee hatten wir natürlich auch und dazu noch Temperaturen um die -20 - -30 Grad. Leider ist der Schnee jetzt schon wieder komplett weg und ausserdem haben wir jetzt auch mildere Temperaturen um die 5 - 10 Grad...

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Free Image Hosting at www.ImageShack.us
14.3.07 16:50


Mittelsmeinar in Pärnu und die versprochenen Fotos

Erstmal das Foto von Silvester.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Dies war unsere lustige Gesellschaft...
(von rechts nach links: Juhan, Luisa, Anna, Zora und Ich)

Kommen wir zu dem Camp in Pärnu:

Den ersten Tag hab ich ja schon beschrieben, also geht es gleich Nahtlos zum 2. über...

Morgens hatten wir eine Gesprächrunde über die weitere Gestaltung unseres Austauschjahres...

Free Image Hosting at www.ImageShack.us
Gesprächsrunde, im Mittelpunkt Kaia die ober Teamerin

Am Nachmittag musste jedes vertretene Land ein typisches Spiel aus seinem Land vorstellen.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us
Franzi beim Schokoladen Essen

Free Image Hosting at www.ImageShack.us
Neto beim Topfschlagen

Am Abend hatten wir dann mal wieder Sauna und im Anschluss gab es noch ein "Jungen Runde" in unserem Zimmer...

Am nächsten morgen wollten eigentlich neue Gastfamilien für das nächste Jahr kommen, aber sie haben dann wohl doch Angst bekommen und sich nicht hergetraut, da keine da war.
Gegen 15 Uhr war dann wieder Abreise und einstimmig fanden alle das Camp zu kurz...
9.1.07 15:18


Weihnachten, Silvester und Mittelseminar

05.01.2007


Frohe Weihnachten und ein schönes neues Jahr!!

oder

Head jõule ja head uut aastat!!

Weihnachten ist zwar schon etwas her, aber trotzdem werde ich mal darüber berichten:

Am Morgen sind wir zusammen mit unserem Nachbar in den Wald vor unserer Haustür gegangen (gehört dem Nachbar) und haben dort einen Tannenbaum gefällt, der jetzt in unserem Wohnzimmer steht. Meine Gastmutter meint zwar, dass der Baum der schönste seid Jahren wäre, aber mit denen in Deutschland un die krumme Möhre nicht mithalten...
Danach haben wir den Baum geschmückt und sind dann zu der Oma nach Tabivere gefahren. Dort gab es dann ein paar kleine Geschenke von der Oma und danach das traditionelle Weihnachtsessen der Esten: Blutwurst, Schweinefleisch, Sauerkraut und Kartoffeln. Kann ich nur weiterempfehlen, es schmeckt wirklick sehr gut und führt im Moment die Rangliste meine Lieblingsspeisen an.
Gegen 17 Uhr sind wir wieder nach Tartu gefahren, noch für 15 min in die Kirche gegangen und dann weiter nach Hause gefahren.
Als wir zu Hause angekommen sind war - welch ein Wunder - der Weihnachtsmann schon da gewesen und die Geschenke lagen und Tüten verpackt unter dem Weihnachtsbaum.
Erstmal wurde dann, wie es typisch in Estland ist, der Fernseher angschaltet. Dann wurden die Geschenke ausgepackt und danach die Weihnachtsansprach vom Präsidenten im Fernsehen geschaut.

Die nächsten Tage haben wir eigentlich nur rumgesessen und gegessen...

Silvester habe ich zusammen mit Anna, Juhan, Luisa und Zora gefeiert. (Bilder folgen noch) Wir waren bei Anne in Ülenurme (wird bestimmt jeder kennen) und waren da in der Saune und haben viel geschnackt...

Heute ging es Morgens mit dem Bus um 08:15 uhr nach Pärnu, dort angekommen (11:30 uhr) haben wir noch mit den anderen Austauschschülern (ausser Neto, der verpennt hat, dass das Camp schon heute beginnt, noch Finnland ist und erst Morgen kommt ) bis 13:50 uhr gewartet und sind dann in das Haus hier gefahren. Es liegt fast direkt am Meer, ist sehr gross und hat sogar Internet und Fernsehen .
Heute Abend wurde für uns noch die Sauna angeheizt...
4.1.07 23:00


mal wieder ein Lebenszeichen

tšau,

jetzt gibts mal wieder eine Rundmail nach einer etwas längeren Zeit, in der viel passiert ist.
Also fangen wir gleich mit dem Wichtigsten an, ich habe Ferien bis Freitag, leider ist es sehr kalt (Höchsttemperatur war Heute 2 Grad) aber das Beste, wir haben Schnee hier oben, zwar nicht viel, aber wir haben welchen.
Am Freitag hatte ich Geburtstag, der Schulvormittag war schon sehr schön, da eine andere Austauschschülerin und ich immer mit einer 3. klasse zusammen Estnisch Stunden haben und die Klasse ganz viele Geburtstagslieder für mich gesungen hatte. Das einzige, was den Vormittag etwas getrübt hatte war, dass einer aus meiner Klasse meinte, mir mit einem Hitlergruss zum Geburtstag gratulieren zu müssen, nachdem die halbe Klasse ihn aber fast verprügelt hat und ich ihm erklärt habe, dass das in Deutschland verboten ist, hat er glaube ich gelernt, dass er das in Zukunft besser lassen sollte. Am Nachmittag habe ich dann mit der Familie gefeiert und am Abend kamen noch die Nachbarn vorbei und haben Torten mitgebracht. Am Samstag hatte ich alle Austauschschüler aus Tartu und meine 2 besten Freunde aus der Klasse zum Eislaufen eingeladen. Am Sonntag sind wir nach Ida-Virumaa (ganz oben im Nordosten, zwischen Narva und Kohtla-Järve) gefahren und haben dort den Park besichtig, wo früher das Schloss von Konstantin Päts (1. Präsident von Estland) stand. Danach sind wir zu einem Wasserfall gefahren und danach in ein Bergbaumuseum, da in dem Gebiet um Kohtla-Järve früher und heute Braunkohle abgebaut wird/wurde.
Heute war ich in der Stadt und hab es endlich geschafft mir eine Winterjacke zu kaufen, die ich auch gleich gebraucht habe, da es in genau dem Moment, als ich das Kaufhaus verlassen habe angefangen hat stark zu schneien und eine Taschenlampe habe ich mir jetzt auch zugelegt, da es hier durch die Zeitumstellung schon Abends um 6 stockduster ist...
Die Familie ist sehr nett und in der Schule läuft auch alles glatt, hab also nichts zum Beklagen...
30.10.06 18:56


erstes YFU-treffen

am Sonntag war unser erstes YFU-treffen, mit allen Gastschülern und Gastfamilien.
Einige Gastschüler sind schon am Sonntag gekommen, darunter Hubs (ein Österreicher), Neto (ein Brasilianer) und seine Gastschwester.
Am Samstag waren wir Nachmittags Eislaufen im "Lõunakeskus" und am Abend Pizza essen. Leider musste ich dann schon um 11 Uhr zu Hause sein, als die anderen angefangen habe Party zu machen...

Am Sonntag hat das treffen um 13 Uhr begonnen und am Anfang wurden wir alle mit unseren Gastfamilien vorgestellt und die Gastfamilie musste eine besonders komische Sache über uns erzählen, die passiert ist. Leider war das auf estnisch und wir haben fast nichts verstanden. Danach sind die Austauschschüler, die Gastgeschwister, die Gastväter und die Gastmütter in Arbeitsgruppen gegangen, um sich über uns auszutauschen. Gegen 15:30 Uhr waren diese Gruppen beendet und die Ergebnisse wurden kurz präsentiert. Anschliessend gab es Pizza und dann war auch leider schon Schluss und das Treffen hat sich langsam aufgelöst...
17.10.06 16:32


1. Woche in der neuen Fam.

Jetzt ist auch schon die erste Wcoeh in der Familie um.

Es ist teilweise sehr anstrengend, aber auch lustig, da ich meinen kleinen Brüdern nicht so gut klarmachen kann, dass ich meine Ruhe haben will...

Am Donnerstag war hier Rebane ( dt: Fuchs), Rebane ist ein
Tag, an dem die 11. Klassen die 10 Klässler im Gesicht mit Edding bemalen - Ich glaub ich hab immer noch Farbe im Ohr -
Am Abend um 18 Uhr ist dann aber die Hauptfete gestartet, wo alle mit Mehl und toten fFschen beworfen wurden usw..., leider konnte ich nicht dabei sein, da ich eigentlich est Stunden gehabt hätte.
Am Freitag Abend war dann grosse party im "Sadamateater", auf der wir einen Treueschwur ablegen mussten und somit in die Reihen der Gümnaasiasten aufgenommern worden sind. Zwischendurch hat auch die Poltsei die Party nochmal besucht, da war ich dann aber schon nicht mehr da. Nach der Party habe ich bei Johan, einem aus meiner Klasse übernachtet. Am Samstag wollten wir eigentlich Eislaufen gehen, allerdings war die Halle geschlossen und deshalb sind wir in die Stadt gefahren, um in ein kohve zu gehen. Am restlichen Wochenende ist dann nichts mehr passiert.

P.S. Wenn einer von den jüngeren Mitlesern auch ein Austauschjahr machen will, dann plant schonmal 200 Kronen
( 15 euro) extra Taschengeld für den Kaffee ein, das ist das einzige hier, was mich vorm Einschlafen in der Schule rettet...

P.S. (2) Bitte entschuldigt, wenn sich in meinen Text ein paar estnische Wörter eingeschlichen haben, aber das passiert mir jetzt einfach immer so...
3.10.06 09:43


 [eine Seite weiter]
Startseite
Über...
Gästebuch
Gratis bloggen bei
myblog.de